Home / eSport / Acht deutsche Teilnehmer in der Endrunde vom eWorld Cup 2018

Acht deutsche Teilnehmer in der Endrunde vom eWorld Cup 2018

In London werden zwischen dem 2. und 4.8 auf dem „Grand Final“ des eWorld Cups 2018 32 Spieler gegeneinander antreten. Unter den Teilnehmern sind auch 8 Deutsche.

In der Welt des Sports wurde monatelang auf die Fußball-WM 2018 in Russland hin gefiebert, die am 16. Juli ihr Finale fand, aus dem die französische Nationalmannschaft als bestes Fußballteam der Welt hervorging. Auch im Bereich des eSports wird nun der eine Profi-Gamer gesucht, der sich in der virtuellen Fußballwelt als weltbester Spieler behaupten kann. In London werden zwischen dem 2. und 4. August auf dem „Grand Final“ des eWorld Cups 2018 insgesamt 32 Spieler aus aller Welt gegeneinander antreten, die bereits mit Bravour das im vergangenen November gestartete Qualifikationsverfahren absolvieren konnten. Weltweit hatten sich Millionen von Spielern für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft des Fußballs auf digitaler Ebene angemeldet, doch nur die echten Profis haben es in die Endrunde geschafft.

Quelle: Pixabay

Im Mai und Juni diesen Jahres fanden in Amsterdam die nervenaufreibenden „Play-Off“-Spiele statt, in denen jeweils 64 Gamer an der Playstation 4 und an der Xbox One alles geben mussten, um sich die Teilnahme am Finale sichern zu können. Unter den 32 qualifizierten Finalisten lassen sich acht Spieler aus Deutschland finden, die damit die Nation mit der höchsten Anzahl an Teilnehmern darstellen und große Hoffnungen auf einen deutschen Sieg machen. Drei der Spieler entstammen den eSport-Abteilungen der Bundesligaclubs VfL Bochum und Bayer 04 Leverkusen. Der VfL Bochum hat mit Michael Bittner und Niklas Raseck gleich zwei Eisen im Feuer, die an der Xbox ihr Talent unter Beweis stellen werden. Raseck alias „NRaseck7“ wurde erst vor kurzem vom VfL Bochum verpflichtet und aufgrund seiner rückliegenden Erfolge innerhalb der Virtuellen Bundesliga mag das eine gut durchdachte Entscheidung des Bochumer Fußballclubs gewesen sein. Ob Raseck jedoch seinem Mitstreiter Michael Bittner, dessen Vertrag mit dem VfL Bochum im September ausläuft, überlegen sein wird, ist fraglich, denn immerhin wird Bittner bei den aktuellen Quoten für Online-Wetten noch vor Raseck platziert. Bittner alias „MegaBit“ hatte in Amsterdam eine überragende Leistung hingelegt und konnte als Sieger der „Play-Offs“ an der Xbox hervorgehen. Trotz alledem wird derzeitig der Argentinier Gonzalo Nicolas „nicolas99fc“ Villalba, der die Play-Offs an der Playstation für sich entscheiden konnte, als Favorit für den Titel des Weltmeisters gehandelt. Doch auch der Titelverteidiger Spencer „Gorilla“ Ealing aus England ist 2018 erneut dabei und könnte für die deutschen Gamer zu einem Hindernis auf dem Weg zum Sieg werden.

Dem Gewinner des eWorld Cup 2018 winkt eine Siegprämie von 250.000 US-Dollar, aber auch die übrigen Teilnehmer, die sich bis zum Achtelfinale durchschlagen können, werden mit Geldpreisen bedacht. Am Finaltag, dem 4. August, werden zuerst die Halbfinalspiele auf den zwei verschiedenen Plattformen, Playstation und Xbox, ausgetragen. Somit treten im Finale die zwei besten Spieler der jeweiligen Konsole gegeneinander an. Um den würdigen Sieger des eWorld Cup 2018 zu ermitteln, werden die Gegner in der Endrunde auf beiden Plattformen, der Playstation und der Xbox, jeweils ein Spiel ausfechten müssen. Wer live dabei sein möchte, wenn der Ball über das digitale Fußballfeld rollt, der muss sich noch Tickets für das Abschluss-Event am 4. August 2018 besorgen. Der Showdown des eWorld Cup 2018 findet in der Londoner O2-Arena statt, wo die Karten direkt online bestellt werden können. Alternativ kann man sich den Wettkampf auch bequem von zuhause aus anschauen, da das eWorld-Cup-Finale auf Sport1 oder per Online-Streaming übertragen wird.

Lesen sie auch

CS:GO Roster-Moves Woche: 08.08 – 15.08.

Diese Woche gibt es mehrere EU-Importe nach Nordamerika: Maikil “Golden” Selim und Kevin “kRYSTAL” Amend …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.