Home / eSport / Der Hamburger SV tritt erstmals in der Virtuellen Bundesliga an

Der Hamburger SV tritt erstmals in der Virtuellen Bundesliga an

Der Hamburger SV teilte mit, dass sie erstmals in der Virtuellen Bundesliga teilnehmen werden. Ein offizieller Einstieg in den Bereich sei vorerst aber nicht geplant.

Der Hambruger SV erhält zwei Wildcards für die Teilnahme an der Virtuellen Bundesliga 2018 und wird jeweils einen Playstation- sowie einen Xbox-Spieler für die Play-offs des Turniers benennen. Diese finden mit 128 Teilnehmern am 10. und 11. März in Düsseldorf statt. Das Finale der besten 24 Spieler folgt am 31. März in Dortmund.

„Uns ist bewusst, dass wir neue Formate zur Begeisterung und Bindung der „Digital Millennials“ entwickeln müssen. Wir möchten die Teilnahme an der Virtuellen Bundesliga 2018 dazu nutzen, die Branche besser kennenzulernen und die Wirkung auf bestehende und neue Zielgruppen sowie unsere Partner und Sponsoren zu testen. Das Projekt ist kein HSV-Einstieg in den eSports – es dient lediglich als Testballon. Wir sind gespannt und freuen uns jetzt auf die Umsetzung unserer Ideen“, stellt Florian Riepe, Direktor Marketing und internationale Märkte beim HSV, klar.

Dabei stellt der HSV gemeinsam mit dem Vermarktungspartner Lagardère Sports sowie der eSports-Agentur eSportsReputation ein VBL-Team zusammen. Die erste Wildcard geht an FIFA-Profi Daniel Tissarek, der auf der Playstation antreten wird. Die zweite Wildcard für die Xbox wird in einem mehrstufigen Qualifikationsprozess an ein norddeutsches FIFA-Talent vergeben.

Neben dem Qualifikationsturnier wird der HSV auch einen Workshop zum Thema „eSports – ein Blick hinter die Kulissen“ für 10- bis 14-jährige HSV-Fans und interessierte Eltern im Volksparkstadion anbieten.


Lesen sie auch

Mehr als 320.000 Zuschauer beim Finale des Six Invitational 2018

Ubisoft berichtet, dass das Six Invitational 2018 als Höhepunkt des zweiten Jahres der Tom Clancy’s …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.