EA SPORTS verstärkt sein Engagement im Frauenfußball und geht Partnerschaft ein

Electronic Arts kündigt auf seinem Women’s Football Summit mehrere wichtige Initiativen an, die sich für die Förderung des Frauenfußballs einsetzen und das Spiel sowohl auf als auch abseits des Platzes voranbringen sollen.

EA SPORTS hat den „Starting XI Fund“ vorgestellt, einen Wachstumsfonds für den Frauenfußball, der das Spiel weiter voranbringen soll. Um den Fonds in Gang zu bringen, hat EA SPORTS eine Investition von 11 Mio. US-Dollar zugesichert, die Spiele, Ligen, Vereine und Athleten umfassen wird, um den Frauenfußball weiter zu fördern. EA SPORTS kündigt außerdem an, ab 2023 mit jedem neuen und bestehenden Frauenliga-Partner ein Frauenfußball-Praktikumsprogramm zu finanzieren, das junge Frauen mit unterschiedlichem Hintergrund inspirieren und befähigen soll, sich in der Welt des Fußballs zu engagieren.

„EA SPORTS befindet sich im Epizentrum der weltweiten Fußballfangemeinde, und wir sind uns der Rolle bewusst, die wir bei der Repräsentation und Förderung von Vielfalt und Beteiligung im Sport spielen“, sagte Andrea Hopelain, SVP of Brand, EA SPORTS. „Unser Engagement geht über das Spielfeld hinaus, sowohl in der virtuellen als auch in der realen Welt. Der Starting XI Fund unterstreicht unser Engagement für unübertroffene Authentizität und Repräsentation in unseren Spielen und zeigt auch, dass wir uns darauf konzentrieren, die Zukunft des Sports zu verändern.”

Des Weiteren hat EA SPORTS eine mehrjährige Partnerschaft mit der UEFA Women’s Champions League (UWCL) angekündigt, die es beiden Parteien ermöglichen wird, Frauenfußballfans auf der ganzen Welt ein noch eindrucksvolleres Erlebnis zu bieten. Ab Anfang 2023 wird EA SPORTS FIFA 23 die K.-o.-Phase der UWCL enthalten, mit Vereinen wie Juventus Women, Real Madrid Femenino, Chelsea Women, Manchester City Women, Olympique Lyonnais Féminin, Paris Saint-Germain Féminine und mehr.

„Wir freuen uns sehr, dass die UEFA Women’s Champions League in EA SPORTS FIFA 23 integriert wird“, sagt Nadine Kessler, Leiterin des Bereichs Frauenfußball bei der UEFA. „Es ist nur logisch, dass der beste Frauen-Klubwettbewerb der Welt Teil des weltweit führenden Fußball-Simulationsspiels wird. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt für den Frauenfußball und eine ideale zusätzliche Plattform für die Sportlerinnen, die zu seinem Erfolg beitragen.“

Während des Women’s Football Summit wurde ebenfalls bekannt gegeben, dass EA SPORTS eine mehrjährige Sponsoring-Partnerschaft mit DAZN vereinbart hat, um Global Broadcast Partner der UEFA Women’s Champions League zu werden. Die Partnerschaft beginnt im März, zeitgleich mit dem Start der UEFA Women’s Champions League in FIFA 23 und dem Viertelfinale des Wettbewerbs. EA SPORTS-Werbung wird bei allen weltweiten Übertragungen der Spieltage auf DAZN und auf dem UWCL-YouTube-Kanal von DAZN zu sehen sein. Die Partnerschaft unterstreicht das Engagement von EA SPORTS, den Fans auf der ganzen Welt das beste Spielerlebnis zu bieten.

„Wir sind begeistert, EA SPORTS offiziell als DAZNs neuesten globalen Übertragungssponsor der UEFA Women’s Champions League bekannt zu geben. Damit reihen wir uns in eine Gruppe von gleichgesinnten Marken ein, die in das immer stärker werdende Ökosystem des Frauenfußballs investieren“, sagt Shay Segev, CEO der DAZN Group. „Was EA SPORTS tut, um den Frauenfußball voranzubringen, ist bahnbrechend, und wir freuen uns darauf, diese neue Partnerschaft zu aktivieren, um gemeinsam Millionen von Fans rund um den Globus zu erreichen, zu begeistern und die nächste Generation zu inspirieren.“

EA SPORTS ist sich der Bedeutung von Authentizität bewusst und hat sich bemüht, das Spiel für Frauen aufzuwerten. Als FIFA 23 Anfang des Jahres auf den Markt kam, konnten die Fans mit der Barclays FA Women‘s Super League und der Division 1 Arkema als Frauenklubmannschaften spielen, mit dem Versprechen, dass es später in der Saison weitere Updates geben wird.

Diese Partnerschaften unterstreichen das Engagement von EA SPORTS, den Frauenfußball aufzuwerten. Durch den Einsatz der HyperMotion2-Technologie sind die Bewegungen der Frauen im Spiel reaktionsschneller und realistischer als je zuvor. Dedicated Advanced 11v11 Match Capture in Kombination mit maschinellem Lernen wurde verwendet, um ein 11-gegen-11-Frauen-Match in voller Intensität zu filmen und eine Spielanimation zu liefern, die realistische Bewegungen widerspiegelt. Im kommenden Sommer wird EA SPORTS die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft in Australien und Neuseeland 2023 ausrichten und den Fans die Möglichkeit geben, den Höhepunkt des internationalen Frauenfußballs zu erleben. Darüber hinaus schreibt Chelsea-Stürmerin Sam Kerr in FIFA 23 Geschichte, da sie als erste Frau auf einem weltweiten Cover eines FIFA-Spiels zu sehen ist. Kerr nahm auch an der Podiumsdiskussion des EA SPORTS Women’s Football Summit: „Driving the Future of the Women’s Game“ teil und sprach darüber, wie wir zusammenarbeiten können, um den Frauenfußball auf und neben dem Spielfeld zu fördern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Previous Article
Titel Update

Titel Update #2 für alle Plattformen verfügbar

Next Article
FIFAe

FIFAe ergreift Maßnahmen zur Verringerung der Klimaauswirkungen