Home / eSport / Mastercard kommt als globaler Sponsor für League of Legends

Mastercard kommt als globaler Sponsor für League of Legends

Mastercard kündigte einen mehrjährigen Sponsoring-Vertrag mit dem beliebten Titel League of Legends an. Live Events und Fan-Erlebnisse sind geplant.

Im Rahmen des Deals wird Mastercard mit Riot zusammenarbeiten, um Live-Events und Fan-Erlebnisse bei drei großen jährlichen League of Legends-Turnieren anzubieten: dem Mid-Season Invitational, dem All-Star Event und der Weltmeisterschaft

„eSport ist ein Phänomen, das immer mehr an Popularität gewinnt. Die Fans können sich in ihrem Enthusiasmus und ihrer Energie mit denen eines großen Sportereignisses messen“, sagte Raja Rajamannar, Chief Marketing und Communication Officer von Mastercard. „Dieser Deal macht für uns sehr viel Sinn. Wir sind eine globale Marke und League of Legends ist ein globales Phänomen, daher ist der Umfang vorhanden. In-Game-Käufe sind ein großer Teil von eSport und wir sind ein Unternehmen für Zahlungslösungen.“

Rajamannar lehnte es ab, den genauen Wert des Geschäfts preis zugeben, sagte aber, es sei „sehr vergleichbar“ mit Mastercards anderen globalen Sponsorings in Musik und traditionellem Sport mit Partnern wie den Grammy Awards und den Golf British Open.

„Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Mastercard bei dieser bahnbrechenden Partnerschaft, die unseren Fans sinnvollen und langfristigen Mehrwert bieten wird“, sagte Naz Aletaha, Leiter der eSport-Partnerschaften bei Riot Games. „Mastercard gehört zu den ersten Weltklasse-Marken, die auf globaler Ebene einen so großen Schritt in Richtung eSport gemacht haben. Wir sind stolz darauf, dass sie neben ihren anderen führenden Sport- und Unterhaltungspatenschaften auch League of Legends eSport-Events unterstützen.“

Das Engagements beginnt unmittelbar vor Beginn der League of Legends-Weltmeisterschaften 2018 in Seoul im nächsten Monat in Südkorea, China und Taiwan.

Mastercard plant außerdem, Anfang nächsten Jahres eine League of Legends Kreditkarte einzuführen.

Said Rajamannar: „Wir haben zwei Jahre gebraucht, um diesen Geschehen vollständig zu verstehen, weil wir klar stellen wollten, wie die Verbraucher denken. Und was wir herausgefunden haben, ist, dass Marken authentisch, organisch und kreativ sein sollen.“

Lesen sie auch

eSport im Stadion Essen – FIFA 19 Turnier im Stadion von Essen

Am 20. Oktober 2018 ab 14:00 Uhr treten acht eSportler in FIFA 19 unter dem …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.