Home / eSport / Spielvereiningung Schonnebeck gründet eigenes eSport-Team

Spielvereiningung Schonnebeck gründet eigenes eSport-Team

Der Fußball-Oberligist Spielvereinigung Schonnebeck verpflichtet den „FC Team Spirit“ und spielt ab sofort bei Fifa 18 im Pro Club Modus 11 gegen 11 mit.

„Der eSport hat in den vergangenen Jahren unübersehbar an Professionalität gewonnen“, weiß Tobias Tenberken, 1. Vorsitzender der Schonnebecker Fußballabteilung. „Der eSport-Bereich breitet sich ständig aus. Dies gilt auch und vor allem für den Pro Club Modus, in dem wir uns mit unseren Vereinsfarben ab sofort präsentieren wollen.“ 

Die Spielvereinigung stellt nach Rot-Weiss Essen, dem SV Meppen und dem SV Babelsberg 03 das vierte Team, das offiziell unter der Flagge eines eingetragenen Fußballvereins an den Start geht. 

„Die Chemie stimmt auf den Punkt. Die Jungs, die professionell an der Konsole spielen, und wir haben eins gemeinsam: wir sind alle positiv verrückt! Wir streben immer neue Dinge an und glauben daran, bis es funktioniert oder bis uns jemand vom Gegenteil überzeugt. Wir nehmen die neue Mannschaft sehr ernst und freuen uns auf spannende Begegnungen. Diese werden alle live über unseren Youtube-Kanal ausgestrahlt.“ 

Marcus Michels, langjährige Essener Amateurfußballer: „Ein Faktor ist sicher die individuelle Klasse. Aber auch das taktische Verhalten und die mannschaftlich geschlossene Disziplin sind ausschlaggebend für ein positives Ergebnis. So wie in einem echten Spiel auf dem Platz eben auch. Die Ausrichtung des Vereins ist klar nach oben gerichtet. Durch ständiges Training, Spielerscouting und einer guten Transferpolitik wollen wir versuchen, so schnell wie möglich in die jeweiligen Top-Ligen aufzusteigen.“

Das Pro Club Team der Spielvereinigung Schonnebeck startet in den zwei größten Online-Ligen dieser Sparte. Die Pro Club Liga Deutschland und die National Gaming League. 

Lesen sie auch

HSV steigt langsam in die eSport Szene ein

Die HSV Fußball AG wird zukünftig in den professionellen eSport einsteigen, vorerst aber ausschließlich nur …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.