Home / eSport / Umbruch bei Schalke 04 Esports – Trennung vom Manager

Umbruch bei Schalke 04 Esports – Trennung vom Manager

Der Head of Esports vom Schalke 04 Esports, Hans Christian Dürr, wird im kommenden League of Legends Split nicht mehr bei den Blau Weißen tätig sein.

Nach einem eher durchwachsenen Split in der EU LCS und dem daraus resultierenden Nichterreichen der Playoffs erfolgt nun der Umbruch beim League of Legends Team vom Schalke 04 Esports.

„Hans Christian Dürr wird den FC Schalke 04 Esports verlassen“, gab Schalkes Chief Gaming Officer Tim Reichert offiziell bekannt.

Dürr geht aber nicht aufgrund des Saisonresultats. Er nahm laut eigener Aussage bereits im Dezember ein anderes Jobangebot an.

Aber nicht nur Christian Dürr muss bei Schalke 04 Esports seinen Platz räumen, denn man sucht derzeit auch nach einem neuen Jungler für das League of Legends Team. Damit ist auch klar das „Pride“ im kommenden Split nicht mehr zum Team gehören wird.

„Sicherlich haben wir uns vom Spring Split mehr erhofft – insbesondere sportlich“, sagt Reichert. „Im Endeffekt war es ein Problem des Zusammenspiels und alle Beteiligten sind an irgendeinem Punkt gescheitert. Das beinhaltet Spieler, Trainer und Angestellte. Wir müssen handeln, wenn wir im Sommer eine Veränderung sehen wollen.“

Das Management gab außerdem zu verstehen, dass es nicht zwingend bei diesem einem Spielerwechsel bleiben wird. Es kann sich also noch einiges tun im Hause S04 Esports.


Lesen sie auch

Entropy Gaming verabschiedet seine Spieler „MALI“ und „cyn.n“

Entropy Gaming muss sich nach erfolgreicher Zeit von seinen beiden Spielern „MALI“ und „cyn.n“ verabschieden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.